Wir sind ein erfolgreiches Unternehmen

Viele Kunden schenken uns bereits Ihr Vertrauen und haben sich für ein langfristiges Mandat mit uns entschieden. Ihre finanziellen Bedürfnisse stehen dabei im Mittelpunkt. Wir streben für Ihr Vermögen einen Kapitalerhalt nach Kosten, Steuern und Inflation mit einer guten Ausschüttungsquote und einer vernünftiger Wertentwicklung an.

mehr >
September 2018

Fonds: Mit Realvermögen der Altersarmut entgehen

Das aktuell niedrige Zinsniveau macht es Anlegern schwer, eine über der Inflation liegende reale Verzinsung zu erzielen. Mit langfristigen Folgen, denn wer für das Alter nicht richtig vorsorgt, wird im Rentenalter ein massives Problem haben. Hier hilft nur eins: Realvermögen aufbauen.

Die Zahlen sind eindeutig: Nach Angaben des Arbeitsministeriums liegt  aktuell fast jede zweite Rente in Deutschland unter 800 Euro. Die daraus  resultierende Versorgungslücke müssen Bürger durch eigene Initiativen  schließen, ansonsten droht ihnen die Gefahr, dass ihre Rente  schlimmstenfalls unterhalb des Existenzminimums liegt.

Das  Problem: Während lange Zeit die Zinsen oberhalb der Inflationsrate  lagen, sind sie aktuell auf einem historisch niedrigen Niveau. Selbst  mit langlaufenden Bundesanleihen kann kaum ein halbes Prozent an Rendite  erzielt werden.

Die Folge: Da Sparen mit einem klassischen  Sparbuch oder sonstigen festverzinslichen Anlagen nicht einmal die  Inflationsrate deckt, entsteht eine reale Negativverzinsung. Sie führt  langfristig zu einem deutlichen Vermögensverlust. 

Die EZB hat  wiederholt klar gemacht, dass sie nach wie vor eine Inflationsrate von  2% anstrebt. Gleichzeitig ist eine signifikante Erhöhung des Zinsniveaus  nicht in Sicht, denn die EZB schätzt die daraus möglicherweise  resultierenden Gefahren als zu hoch ein. Ein heutiges Vermögen von  beispielsweise 100.000,- EUR hätte mit einer realen Negativverzinsung  von 1,5% (2% Inflation und 0,5% Festzins) nach 20 Jahren eine Kaufkraft  von nur noch rund 74.000,- EUR. Und nach 30 Jahren wären es nur noch  magere 63.500,- EUR. 

Lösung: Nominalvermögen in Realvermögen überführen 

Wer  langfristig Vermögen aufbauen möchte, muss das beispielsweise auf  Sparbüchern liegende Nominalvermögen in Realvermögen überführen. Dazu  eignen sich Aktien besonders gut, da sie einen sehr guten  Inflationsschutz bieten. Investmentfonds sind dafür die Wahl der Stunde.  Sie streuen bei der Wahl der passenden Aktien das Risiko und können  langfristig eine interessante, positive Realverzinsung erzielen. 

Wichtiger rechtlicher Hinweis 

Copyright/Quelle/Zuerst erschienen bei: https://www.netfonds.de/

WIR LEBEN BERATUNG
nach oben
Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind. 
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)